Dr. Erhano: "Ich träume davon, mit Werder Meister zu werden"

"MEGABIT" UND "DR. ERHANO" IM DOPPELINTERVIEW ZUM VBL-START (TEIL II)
Arbeiten am Feinschliff, um zum Start der VBL Club Championship voll fokussiert zu sein: Michael "MegaBit" Bittner und Erhan "Dr. Erhano" Kayman (Foto: Heidmann).
Interview
Sonntag, 03.11.2019 / 15:07 Uhr

Das Interview führte Daniel Gerdes

Die letzten Vorbereitungen auf die Virtual Bundesliga Club Championship laufen bei den Werder eSPORTS-Profis Michael "MegaBit" Bittner und Erhan "Dr. Erhano" Kayman. Am Montag, 04.11.2019, starten die FIFA-Profis des SV Werder gegen Hannover 96 und Borussia Mönchengladbach in die neue VBL-Spielzeit. Bevor die VBL Club Championship startet, hatte WERDER.DE die Möglichkeit, sich mit den grün-weißen eSPORTLERN über die kommende Saison auszutauschen. 

In Teil zwei des Doppelinterviews ordnen "MegaBit" und "Dr. Erhano" unter anderem ihre Chancen auf die Titelverteidigung in der VBL Club Championship ein und verraten, wer sich für sie in diesem Jahr im Vorfeld der Saison als Favorit auf die VBL-Schale herauskristallisiert hat. 

Im ersten Teil des Doppelinterviews erzählten die FIFA-Profis des SV Werder unter anderem, was sie von der VBL in diesem Jahr erwarten, wie sie sich vor fünf Jahren kennengelernt haben und schildern ihre Vorbereitung auf den ersten Spieltag.

Über den veränderten VBL-Spielmodus

Will mit Werder und "MegaBit" einen weiteren Schritt nach vorne machen: Neuzugang "Dr. Erhano" (Foto: W.DE).

WERDER.DE: Bleiben wir kurz beim 85er-Modus. Der ist jedes Jahr aufs Neue Thema, wenn es um die VBL geht. Erwartet ihr Veränderungen bezogen auf das Gameplay und wie groß ist die Umgewöhnung von FUT auf den 85er-Modus?

Erhan „Dr. Erhano“ Kayman: "Generell lässt sich der Modus ein Ticken langsamer spielen. Darüber hinaus fallen mit der Begrenzung der Tricksterne bestimmte Spielabläufe weg. Darauf muss man sich erst einmal einstellen, dann kann man an den gewissen Feinheiten herumschrauben, um Spielsituationen zu lösen."

WERDER.DE: Wie schafft ihr es, in der Kürze der Zeit vom Ultimate Team-Modus umzuschalten auf den 85er-Modus?

Michael „MegaBit“ Bittner: "Grundsätzlich braucht man vor der Saison schon 10 bis 20 Spiele, um mit dem Modus vertraut zu werden. Vor den Spieltagen ist dann jeder an sich unterschiedlich in der Vorbereitung. Jetzt im 85er-Modus mit dem langsameren Gameplay werden wir uns vor den Spielen sicherlich aufwärmen im Eins-gegen-Eins, aber auch im Doppel."

ÜBER DIE EIGENS GESETZTEN ZIELE

Sieht in Köln und Gladbach die stärkste Konkurrenz in der VBL: "MegaBit" (Foto: W.DE).

WERDER.DE: Wie lauten eure Ziele für die kommende Saison?

Erhan „Dr. Erhano“ Kayman: "Ich möchte einen Schritt nach vorne machen. Letztes Jahr bin ich Zweiter geworden, dieses Jahr träume ich deshalb davon, mit Werder Meister zu werden."

Michael „MegaBit“ Bittner: "Wenn man einmal die Trophäe in die Luft gestreckt hat, dann hat man Lust auf mehr. Das ganz große Ziel ist natürlich, um den Titel mitzuspielen. Sollten wir nicht gut in die Saison starten, sollte das Mindestziel eine Top-Sechs-Platzierung sein, sodass wir beide uns direkt für das Einzelfinale qualifizieren. Mit einem guten Saisonstart bin ich optimistisch, dass wir oben angreifen können."

WERDER.DE: Letztes Jahr war Stuttgart lange der ärgste Konkurrent um den VBL-Titel, wen seht ihr dieses Jahr mit Chancen auf die Schale?

Michael „MegaBit“ Bittner: "Köln und Gladbach. Köln, weil sie sich super verstärkt haben. Tim „The StrxngeR“ Katnawatos hat 2018 die deutsche VBL-Einzelmeisterschaft geholt und Michael „Phenomeno“ Gherman war im letzten Jahr Punktegarant für Gladbach. Aber eben auch Gladbach, die Richard „DerGaucho“ Hormes verpflichtet haben, den ich für einen Super-Spieler halte. Das werden an Spieltag zwei und vier direkt absolute Härteprüfungen für uns. Insgesamt ist es extrem schwer einzuschätzen, vor allem durch die 2vs2-Komponente und dem Beginn der VBL schon im November."

WERDER.DE: Worauf wird es dieses Jahr ankommen, um wieder oben mitspielen zu können?

Michael „MegaBit“ Bittner: "Wichtig für uns ist, dass wir in der ersten Saisonhälfte gut durchkommen, da wir da nominell gegen die stärksten Mannschaften spielen. Der Saisonstart kann mitentscheidend für den Verlauf der Saison sein. Dazu wird das Doppel ausschlaggebend sein, da auch die Teams, die im letzten Jahr die meisten Doppelsiege geholt haben, am Saisonende ganz oben standen."

Erhan „Dr. Erhano“ Kayman: "Die Gegner werden tief stehen, von uns wird Kreativität gefordert sein. Wenn wir unsere Leitungen abrufen, können wir jeden Gegner schlagen."

VBL-Termine

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis: