1. Frauen gewinnt in Henstedt

4:2-Sieg zum Vorbereitungsabschluss
Die Grün-Weißen waren sehr aktiv (Foto: Haß).
Frauen
Samstag, 15.02.2020 / 15:55 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Mit einem 4:2 (2:1) beim SV Henstedt-Ulzburg beendet das 1. Frauenteam des SV Werder die Wintervorbereitung. Zweimal Gabriella Tóth (19./49.) sowie Nina Lührßen (13.) und Selina Cerci (51.) trafen für die Grün-Weißen. Alina Witt (39.) und Jennifer Michel (76.) erzielten die Treffer für die Gastgeberinnen. WERDER.DE fasst das Spiel zusammen:

Die Grün-Weißen kamen von Beginn an gut ins Spiel und setzten direkt die erste Marke. Nach 13. Minuten erzielte Nina Lührßen den Führungstreffer für den SVW. Keine sechs Minuten später klingelte es erneut. Gabriella Tóth erhöhte auf 2:0 (19.). Der SV Henstedt-Ulzburg, Gegner der 2. Frauen in der Regionalliga Nord, spielte jedoch gut mit und traf zum Anschluss durch Alina Witt (39.).

Tóth mit Doppelpack

Trafen in Durchgang zwei: Selina Cerci und Gabriella Tóth (Foto: Haß).

Im zweiten Durchgang das gleiche Bild. Die Kluge-Elf kam gut ins Spiel und traf zweifach. Zunächst schnürte Gabriella Tóth ihren Doppelpack (49.), bevor Selina Cerci zum zwischenzeitlichen 4:1 traf (51.). Der letzte Treffer des Nachmittags war jedoch den Hausherrinnen vorbehalten. Jennifer Michel erzielte das 2:4 aus Sicht des SV (76.). Unter dem Strich war es jedoch ein verdienter Sieg für den SVW.

„In beiden Halbzeiten haben wir einen guten Start hingelegt und sind auch verdient in Führung gegangen. Im weiteren Verlauf haben wir jedoch die Spannung verloren und so einen guten Gegner ins Spiel gelassen. Die Gegentore sind zudem unnötige Fehler gewesen. Über weite Strecken hatten wir gute Phasen drin und konnten uns Chancen erspielen“, sagt Trainer Alexander Kluge.

Am kommenden Wochenende startet für den SVW die restliche Saison in der 2. Frauen-Bundesliga. Der Spitzenreiter reist am Sonntag, 23.02.2020, zu Borussia Mönchengladbach. Anstoß ist um 11 Uhr.

Stenogramm:

SV Henstedt-Ulzburg: Wiener – Hegeler, Hilmer, Taritas, Hahn, Knobloch, Witt, Pawelec, Homp, Ottlinger, Michel

Werder Bremen: Pauels – Wensing, Ulbrich (46. Volkmer), Steuerwald, Tóth – Schiechtl, Scholz (54. Walter), Hausicke (46. Wichmann), Lührßen – Goddard (46. Walkling), Cerci (54. König)

Tore: 1:0 Lührßen (13.), 2:0 Tóth (19.), 2:1 Witt (39.), 3:1 Tóth (49.), 4:1 Cerci (51.), 4:2 Michel (76.)

 

Mehr News zu den Werder-Frauen: