Weiter am Ziel arbeiten

Der Vorbericht zum Spiel gegen den 1. FC Saarbrücken
Die Rückrunde beginnt für Luisa Wensing und Co. (Foto: Haß).
Frauen
Freitag, 06.12.2019 / 16:05 Uhr

von Katharina Grote

Frühzeitig Herbstmeister und keine Niederlage in der Hinrunde - die bisherige Saison läuft gut für den SVW. Nach dem erfolgreichen letzten Hinrundenspiel gegen den FSV Gütersloh 2009, bei dem der SVW einen 1:0-Erfolg feiern konnte (zum Spielbericht), beginnt am Sonntag, 08.12.2019, um 11 Uhr (ab dem Anpfiff im Twitter-Ticker oder bei soccerwatch.tv) gegen den 1. FC Saarbrücken in die Rückrunde. Auf dem Weg zum Wiederaufsteig soll auch im Rückspiel ein Dreier her. WERDER.DE liefert alle Infos zum Spiel:

Der Gegner: Der 1. FC Saarbrücken belegt in der 2. Frauen Bundesliga derzeit den neunten Tabellenplatz. Mit 15 Zählern stehen sie mit dem FC Ingolstadt 04 und der SG 99 Andernach gleich. Doch die Abstiegsgefahr ist noch lange nicht gebannt. Nur drei Punkte trennt den FC von einem Abstiegsplatz. Zuletzt zeigte die Formkurve jedoch nach oben. Sowohl bei Arminia Bielefeld (2:0) als auch zu Hause gegen den 1.FFC Frankfurt II war der FC siegreich (2:1). 

Siegesserie ausbauen

Die Grün-Weißen durften im Hinspiel jubeln (Foto: hansepixx).

Trainer Alexander Kluge zum Gegner: „Saarbrücken ist für uns schwer auszurechnen. Nach einem schwachen Saisonstart haben sie sich zuletzt stabilisieren können und gute Ergebnisse eingefahren. Daher sind wir gewarnt und werden sie nicht unterschätzen, vor allem da sie über einige Spielerinnen verfügen, die sehr viel Qualität haben. Insgesamt täuscht die Tabellensituation ein wenig. Wir müssen im letzten Pflichtspiel des Jahres die volle Konzentration zeigen, um einen erfolgreichen Jahresabschluss feiern zu können.“

Cerci fehlt erneut: Der SV Werder muss auch im letzten Spiel des Jahres auf Angreiferin Selina Cerci verzichten. Sie fehlt den Grün-Weißen aufgrund von Rückenproblemen. Zudem fehlen weiterhin Kapitänin Lisa-Marie Scholz, Alicia Kersten und Franziska Gieseke. Eine erfreuliche Nachricht gab es von Adina Hamidovic, die ins Mannschaftstraining zurückgekehrt ist. Ob es für Sonntag reicht, bleibt abzuwarten.

Die letzten Duelle: Erst einmal trafen die beiden Teams in der Liga aufeinander – und das in der Hinrunde. Im Auftaktspiel der Saison 2019/2020 sicherten sich die Grün-Weißen einen souveränen 4:0-Sieg (zum Spielbericht). Giovanna Hoffmann (20.) und Selina Cerci (30.) zeigten den Gastgeberinnen schnell, wo es langgeht. Besonders in der Schlussphase wurde die Kluge-Elf dann noch einmal besonders dominant. Erst traf Cindy König in der 90. Minute zum 3:0, ehe Selina Cerci in der Nachspielzeit ihren Doppelpack schürte.

Starke grün-weiße Bilanz: In den letzten zehn Jahren hatten die Werderanerinnen schon lange nicht mehr so wenig Niederlagen in der Liga eingefahren wie in dieser. Noch kein einziges Mal gaben die Grün-Weißen die Punkte in der Saison 2019/20 komplett her. Das einzige Mal, dass der SVW ebenfalls in der 2. Frauen Bundesliga nur eine Niederlage hinnehmen musste, war in der Saison 2016/17 – dort sind sie zuletzt wieder in die erste Bundesliga aufgestiegen.

Immer informiert: Nicht live dabei? Kein Problem. Alle Informationen zu den Spielen gibt es auf der offiziellen Facebook-Site der Werder-Frauen, auf dem offiziellen Instagram-Profil oder auf dem neuen Twitter-Kanal, wo es einen Live-Ticker zum Spiel gibt. Außerdem überträgt soccerwatch.tv alle Partien der 2. Frauen-Bundesliga live im Internet.

Hinweise zur Anreise

Aufgrund des Bundesligaspiels des SV Werder Bremen gegen den SC Paderborn am Sonntagabend stehen für die Partie der 1. Frauenmannschaft die Parkplätze rund um das Stadion „Platz 11“ nicht zur Verfügung.

 

Mehr News zu den Werder-Frauen: