Bemerkenswerte Schritte

Kurzpässe am Freitag
Florian Kohfeldt lobte Ilia Gruevs Entwicklung (Foto: WERDER.DE).
Kurzpässe
Freitag, 21.02.2020 / 11:55 Uhr

Von Marcel Kuhnt und Philipp Burde

+++ Gruev startet durch: Seit nunmehr acht Monaten steht Ilia Gruev regelmäßig als Co-Trainer bei den Profis auf dem Platz – genau wie sein Sohn. Seit Beginn dieser Saison trainiert der 19-Jährige regelmäßig mit den Profis und durfte sich bereits über vier Kadernominierungen im Bundesliga-Team freuen. Zuletzt beim Auswärtsspiel in Leipzig, als Cheftrainer Florian Kohfeldt ihn für seine Trainingsleistungen der letzten Wochen belohnte. „Ilia hat in den letzten Wochen einen Schritt nach vorne gemacht. Er hat körperlich zugelegt, ist robuster und handlungsschneller geworden“, so Kohfeldt. Zwar sehe er ihn noch nicht in einer direkten Konkurenzsituation, würde ihm unter „besonderen Ereignissen“ aber Bundesliga-Minuten zutrauen. Seine Entwicklung findet Kohfeldt „bemerkenswert“ und hofft, dass er in der kommenden Saison den nächsten Schritt gehen kann. +++

+++ Für Hanau: Nach den Ereignissen von Hanau wird es am Wochenende bei jedem Spiel der ersten und zweiten Bundesliga eine Schweigeminuten zum Gedenken an die Opfer geben. Beim Amoklauf in Hessen ließen 10 Menschen ihr Leben. Rassimus hat in der Welt keinen Platz! Weder im Fußball, noch sonst irgendwo! +++

+++ Einen Besuch wert: Na, habt ihr zuletzt mal im WUSEUM vorbeigeschaut? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Als Joe Bryant im November seinen riesigen Lego-Nachbau des wohninvest WESERSTADIONs im Heimspiel gegen Freiburg präsentierte, hat er es gleich am Osterdeich gelassen – und zwar für euch (zur Extrameldung). Dank wohninvest gibt es das 4.000 Legosteine-umfassende Kunstwerk nun im WUSEUM zu bewundern. +++

+++ Schwing die Hüfte: Heute Abend gerät das brasilianische Blut einer Werder-Legende definitiv in Wallung. Beim Startschuss der RTL-Show „Let’s Dance“ gehört auch Ailton zum Kandidatenkreis der 14 Teilnehmer. Wer vor Beginn um 20.15 Uhr noch mehr von Ailton und seinen Beweggründen für die Teilnahme wissen möchte, sollte unbedingt in unseren Podcast mit dem ehemaligen Torjäger reinhören (zur Extrameldung). +++

+++ Endlich, es geht wieder los: Sowohl für die U23 als auch das Frauenteam des SV Werder Bremen hat das Warten ein Ende. Am Freitagabend, 21.02.2020, startet das Team von Trainer Konrad Fünfstück mit einem Heimspiel in die restlichen Spiele der Regionalliga Nord. Ab 19.30 Uhr kommt es im Stadion „Platz 11“ zum Duell mit dem HSC Hannover (zum Vorbericht). Für den Spitzenreiter der 2. Frauen-Bundesliga wird es am Sonntag, 23.02.2020, wieder ernst. Die Grün-Weißen reisen zu Borussia Mönchengladbach (zum Vorbericht). Mit einem Sieg beim Dritten würde die Elf von Trainer Alexander Kluge wieder einen großen Schritt in Richtung Wiederaufstieg machen. Wer nicht live dabei sein kann, bekommt alle Infos zu den Spielen im Twitter-Ticker. Zudem wird die Partie des Frauenteams bei der Borussia live bei soccerwatch übertragen. Oder ihr schaut auf dem offiziellen Instagram- oder Facebook-Profil vorbei. +++

Ex-Werderaner Adrian Kunz schwelgte mit seinem Sohn und seiner Frau in Erinnerungen (Foto: WERDER.DE).

+++ Kunz homecoming: Eine Rückkehr an den Osterdeich ist immer wieder etwas Besonderes, egal ob für Spieler oder Fans. So ging es am Freitagvormittag auch Ex-Werder-Spieler und Pokalsieger Adrian Kunz, der von seiner Frau Jana und seinem Sohn Sämi mit einer spontanen und exklusiven Stadionführung überrascht wurde. „Früher gab es einen TV-Sender und fertig“, erkannte Kunz nicht nur in der Mixed-Zone deutliche Unterschiede zu seiner aktiven Zeit, in der er 30 Spiele im Werder-Trikot absolvierte. Komm wieder, du bist immer gerne gesehen, Adrian! +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick