Ernährung will gelernt sein

In den Ballschulen werden den Kindern mit Bewegung wichtige Themen beigebracht (Foto: WERDER.DE).
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 04.04.2019 // 12:30 Uhr

Von Joy Jakob

Im Rahmen des von der DFL Stiftung ins Leben gerufenen Aktionstags zum Thema „Gesundheit & Ernährung“ beschäftigten sich auch die wöchentlich stattfindenden Ballschulen des SV Werder Bremen mit diesem Thema.

Die Kinder absolvieren gemeinsam einen Ernährungsparcour, bei dem verschiedenste Hindernisse mit einem Ball bewältigt werden müssen. Am Ende des Parcours ging es darum verschiedene Karten zum Thema "Gesundheit & Ernährung" zu sammeln. Jede der Karten erhielt wichtige Informationen und Fakten zu verschiedenen Gerichten und Getränken.

Neben dem Zuckergehalt dieser konnten die Kinder auch erfahren, wie lange man Sport treiben muss, um das Essen wieder vollständig abzubauen. Auch Werders U23-Spieler Florian Dietz, der als Ballschulleiter einer der Ballschulen betreut, beantwortete Fragen der Kinder aus erster Hand und gab einen Einblick in seinen Ernährungsplan als Leistungssportler.

In den Ballschulen des SV Werder Bremen wird Spaß an der Bewegung dazu genutzt, den Kindern auf spielerische Art und Weise wichtige gesellschaftliche Themen zu vermitteln. Nicht das Fußballspielen steht im Vordergrund, sondern die vielseitige Bewegungsschulung, die Grundlage für eine Sportbiografie der Teilnehmer legen soll.