Bartels sieht sich auf "gutem Weg"

Groß und Bittencourt trainieren am Freitagvormittag individuell
Fin Bartels hat in den letzten Wochen häufig mit Ludwig Augustinsson trainiert (Foto: nordphoto).
Profis
Freitag, 15.11.2019 / 10:36 Uhr

Sein Weg zurück in die Bundesliga ist die eine Baustelle, an der Fin Bartels in diesen Monaten hart arbeitet. Darüber hinaus ist der 32-Jährige auch sozial äußerst engagiert. Am Donnerstagabend vertrat Bartels den SV Werder beim Jahresempfang des Landesbehindertenbeauftragten als Losfee. Am Rand der Veranstaltung gab er ein Update zum Stand seiner Verletzung.

„Mir geht es gut. Ich habe zuletzt viel mit Ludde trainiert. Er ist im Moment ein Stück weiter als ich, aber ich bin auf einem guten Weg“, so Bartels gegenüber WERDER.DE. Und weiter: „Ich hoffe, dass ich zeitnah wieder gemeinsam mit der Mannschaft auf dem Platz stehen kann.“

Während Augustinsson auch am Freitagmorgen mit den Teamkollegen auf dem Platz stand (siehe Extrameldung), fehlten Christian Groß und Leonardo Bittencourt. Groß muss aufgrund von muskulären Problemen individuell trainieren, Bittencourt wird in der Länderspielwoche individuell belastet. 

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis: