Im Sinne der Mitarbeiter: Hilfe für "geilen Verein"

Moisander über finanzielle Unterstützung
Niklas Moisander will dem Verein in einer schwierigen Zeit helfen (Foto: nordphoto).
Profis
Dienstag, 24.03.2020 / 13:44 Uhr

Von Philipp Burde

Im vergangenen November traf Niklas Moisander eine wichtige Entscheidung für seine Zukunft. Als Werder-Kapitän und Führungsspieler verlängerte der 34-Jährige seinen Vertrag an der Weser über den Sommer hinaus um ein weiteres Jahr. Knapp vier Monate später weiß er genau wie alle anderen nicht, wie oder gar ob es dieses Fußballjahr überhaupt geben wird. „Die Situation ist auf der ganzen Welt schwierig und hat Auswirkungen auf das Fußballgeschäft. Ich weiß nicht, wie sich das entwickelt. Wir müssen uns auf schwierige Zeiten vorbereiten“, erklärte der Finne die Auswirkungen der Corona-Pandemie in einem Online-Pressegespräch von WERDER.TV.

Als Kapitän und langjähriger Werderaner erfüllt der Innenverteidiger bereits seit Jahren seine Vorbildfunktion am Osterdeich. In Zeiten wie diesen nimmt sich Moisander aber noch einmal mehr in die Pflicht: „Die Lage ist für viele Menschen sehr ernst. Als Profi-Fußballer sind wir in einer sehr glücklichen Situation. Genau jetzt ist es wichtig, dass wir helfen und als Fußballer Vorbilder für die Leute sind.“

Niklas Moisander äußerte sich im Rahmen eines Online-Pressegesprächs zur aktuellen Situation (Foto: nordphoto).

Dabei denkt Moisander nicht nur an die gesellschaftlichen Pflichten, die in diesen Tagen bedeuten, zuhause zu bleiben und soziale Kontakte zu meiden, sondern auch unmittelbar an seinen Verein, der mit den Folgen des Coronavirus zu kämpfen hat. Ohne den regulären Spielbetrieb stehen viele Vereine wie Werder vor einer finanziellen Mammutaufgabe und suchen nach Lösungen für die Bewältigung der Extremsituation. Ein Puzzleteil für die Erhaltung des Alltags bringt die Mannschaft nun selbst ins Spiel. Bereits am Montagabend hatte Geschäftsführer Fußball Frank Baumann erklärt, dass es "einen Impuls aus der Mannschaft gab", einen finanziellen Beitrag zur Bewältigung der Krise leisten zu wollen (zur Extrameldung). „Alle Spieler stehen im ständigen Austausch zueinander. Wir wollen diesem geilen Verein und den Mitarbeitern dahinter in dieser schwierigen Situation helfen“, so Moisander.

Zu Details wollte sich der Ex-Nationalspieler „nicht äußern“. Die Gespräche mit der Geschäftsführung, dem Mannschaftsrat und jedem einzelnen Spieler im Team werden aber bereits geführt. Mit dem Ziel, „allen zu helfen“ und auch in Zukunft wieder Fußball an der Weser spielen zu können. 

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.