Rashica und Bartels pausieren, Sahin hat "nichts Schlimmes"

Der Schlag auf das rechte Knie behinderte Nuri Sahin am Nachmittag schon nicht mehr (Foto: nordphoto).
Profis
Dienstag, 30.07.2019 / 18:21 Uhr

Von Yannik Cischinsky

Mit einem dicken Eisbeutel auf dem rechten Knie beendete Nuri Sahin das Vormittagstraining in Grassau. Was zunächst schmerzhaft aussah, erwies sich allerdings als harmlos. Schon am Nachmittag stand der Mittelfeldakteur wieder auf dem Platz. „Ich habe einen Schlag abbekommen. Es ist nichts Schlimmes“, gab Sahin Entwarnung.

Rashica, der den Nachmittag auf dem Spinning Bike verbrachte, wird am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Fin Bartels verpasste dagegen beide Einheiten am Dienstag. Bartels trainierte im Mannschaftshotel. Der 32-Jährige absolvierte nur ein dosiertes Programm, um seine Belastung individuell zu steuern. 

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis: