Umkämpft, aber hochverdient

Die Stimmen zum Schalke-Spiel
Leonardo Bittencourt traf und musste zur Pause raus (Foto: nordphoto).
Profis
Samstag, 30.05.2020 / 18:52 Uhr

Von Mirko Vopalensky und Marcel Kuhnt

"Ein verdienter, aber umkämpfter Sieg.“ Das war das Fazit von Cheftrainer Florian Kohfeldt nach dem 1:0-Erfolg des SV Werder Bremen beim FC Schalke 04 (zum Spielbericht). Der sehenswerte Schlenzer von Leonardo Bittencourt in der 32. Minute sicherte den Grün-Weißen den siebten Punkt in den letzten drei Spielen. Drei wichtige Punkte auf dem Weg raus aus dem Tabellenkeller.

Alle Stimmen zum Spiel fasst WERDER.DE wie gewohnt zusammen.

Zum Spielverlauf:

Zum vierten Mal in Folge holt der SVW auf Schalke einen Sieg (Foto: nordphoto).

Florian Kohfeldt: "Ein ganz, ganz wichtiger Auswärtssieg. Von unserer Mannschaft war das in der ersten Halbzeit gut gespielt. Wir hatten einen hohen Ballbesitzanteil. In der zweiten Halbzeit war Schalke besser drin, hat höher gepresst und es wurde einen Tick hektischer. Schalke wurde extrem giftig. Durch die verletzungsbedingten Wechsel von Leo und Milot ging ein bisschen die Struktur verloren. Aber Galligkeit und Giftigkeit waren bis zur letzten Minute da. Insgesamt war es ein verdienter, aber besonders in der zweiten Halbzeit umkämpfter Auswärtssieg. Wenn man sich die Tabelle ansieht, dann weiß man, wie bitter nötig diese Punkte sind. Vor dem Spiel haben wir von einem Tunnel gesprochen und da sollten wir tunlichst drin bleiben."

Sebastian Langkamp: "Wir wussten, nachdem Schalke in der Halbzeitpause umgestellt hat, dass viel Wucht auf uns zukommt. Es wurde viel mit langen Bällen operiert, was für uns unangenehm zu verteidigen war. Wir hatten das große Glück, dass wir die meisten ersten und zweiten Bälle gewonnen haben, so dass wir zumindest Bälle abwehren konnten. Entlastung haben wir dann nicht mehr geschafft. Es ist wichtig für uns die Spiele über die Bühne zu bringen. Das war jetzt der siebte Punkt innerhalb der letzten drei Spiele. Das ist sehr gut in unserer Situation. Doch bei aller Euphorie war das heute ein Must-Win-Sieg."

Leonardo Bittencourt: "Dass Schalke so tief stand, hat es uns nicht leicht gemacht. Es war in der Phase sehr schwer durchzukommen, man hatte immer einen Gegenspieler im Nacken. Dann haben wir eine Situation genutzt, in der sie vorstoßen wollten. Wir haben es gut gemacht sind mit drei Mann draufgegangen und haben gekontert. Es ist das dritte Spiel in Folge, in dem wir eine komplett andere Mentalität zeigen. Das ist der Weg, den wir weitergehen wollen und man sieht, dass es der richtige ist. Es trägt Früchte. Doch wir müssen weitermachen, wir haben noch nichts erreicht."

Zu Bittencourts Verletzung:

Torschütze Leonardo Bittencourt musste in der Halbzeitpause verletzt raus (Foto: nordphoto).

Leonardo Bittencourt: "Die drei Punkte sind enorm wichtig und tun richtig gut. Wahrscheinlich fühle ich mich morgen früh nach dem Aufstehen so, als sei ich überfahren worden. Wir haben gewonnen, das ist das Wichtige. Wir haben alles reingeworfen und wenn man dann mal eine schmerzhafte Hüfte hat, dann ist das nun mal so. Ich hoffe natürlich, dass ich am Mittwoch wieder spielen kann."

Weitere Stimmen:

Leonardo Bittencourt über sein Tor: "Ich habe nicht registriert, dass Nübel etwas weiter vor dem Tor stand, doch es ist in der Regel bei Kontern so, dass der Torwart ein bisschen weiter vorne steht. Ich nehme den Ball von der halbrechten Position mit nach innen und dann ist es meistens so, dass der lange Ball hinten reinfällt. Ich habe es probiert und es ist mir zum Glück gelungen."

Sebastian Langkamp über seinen Startelfeinsatz: "Ich bin dankbar, dass ich heute das Vertrauen vom Trainer erhalten habe. Ich habe versucht mich im Training immer anzubieten. Da ich nicht mehr der Jüngste bin, genieße ich jedes Bundesligaspiel und bin froh, dass ich heute wieder ran durfte."

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.