Toprak: "Ich brauche jede Einheit"

Der Innenverteidiger will endlich helfen können
Ömer Toprak will auf dem Platz vorangehen (Foto: nordphoto).
Profis
Dienstag, 07.01.2020 / 17:02 Uhr

Von Yannik Cischinsky

Eine gute Dreiviertelstunde hat Ömer Toprak gegen Monza Spielpraxis gesammelt. Es waren wertvolle Minuten für den Innenverteidiger auf dem Weg zurück. „Ich habe mich schon sehr gut gefühlt, obwohl ich erst seit vier Tagen im Training bin. Dass mir noch etwas fehlt, ist klar, aber ich mache gute Fortschritte und bin sehr zufrieden“, so Toprak nach dem 2:2 am Montagabend (zum Spielbericht).

Zweimal hatte der Sommer-Neuzugang nach seinem Wechsel mit der selben Verletzung zu kämpfen. Der Frust darüber saß tief, wie Toprak im Nachgang noch einmal zugab. „Ich wollte den Jungs helfen, dafür bin ich hier hergewechselt. Das hat mich sehr enttäuscht.“ Auch deshalb hat er Teile der Reha nicht in Bremen absolviert. „Ich wollte einfach nicht, dass die Jungs mitbekommen, wie niedergeschlagen ich bin“, erklärte Toprak.

Jetzt geht es für den 30-Jährigen darum, einen Neustart hinzulegen, wieder ein Gefühl zu bekommen für den eigenen Körper, um endlich helfen zu können. Dafür braucht er jede Minute im Training. „Das geht nicht von heute auf morgen. Ich brauche jede Einheit. Ich möchte vorangehen, damit es in der Rückrunde besser läuft.“

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis: