Tag 4 der Schachbundesliga

Knapp daneben ist auch vorbei
Jan Werle (links) gegen Vincent Keymer
Schach
Samstag, 19.09.2020 / 23:08 Uhr

Jonathan Carlstedt

Wir lieferten dem Deutschen Meister einen großen Kampf. Der Niederlage gegen Baden-Baden steht ein Sieg gegen Bayern München gegenüber.

In Bremen geht die Weisheit rum, dass sich der Serienmeister Baden-Baden gegen uns immer sehr schwer tut. So war es auch dieses Mal, wir verlangten der Weltklasse-Truppe alles ab. An Brett 1 hatte Laurent einen Halbzug lang einen Gewinn auf dem Brett "Ich habe den Zug nicht mal angedacht" gab der Carlsen-Sekundant nach der Partie kund. Das Remis mit Schwarz gegen den Vizeweltmeister Fabiano Caruana ist trotzdem ein tolles Ergebnis. Auch am 2. Brett hatten wir Chancen: Luke presste gegen den Schach-Star "MVL" (Maxime Vchier-Lagrave) die gesamte Partie über... doch am Ende auch hier "nur" eine Punkteteilung. Alexander und Zahar machten gegen Aronian und Wojtaszek relativ problemlos Remis. Lucas schaffte das gleiche Ergebnis gegen Rapport, doch mit deutlich mehr Problemen. Wouter, heute das erste Mal im Einsatz, lehnte in klar besserer Stellung gegen Michael "Mickey" Adams remis ab, verlor aber am Ende noch. Auch Jan hatte gegen Naiditsch das Nachsehen, nachdem er im späten Mittelspiel klar auf Gewinn stand. Jaris Remis gegen den renommierten Großmeister Movsesian war ein weiterer Beweis dafür, dass die Werderaner Jugend bereits bereit für die Bundesliga ist.

Am Nachmittag wartete mit Bayern München ein Gegner auf Augenhöhe auf uns. Luke machte solide Remis gegen Huschenbeth, genau wie Alexander gegen Bogner und Zahar gegen Dragnev. Es waren die hinteren Bretter, die die entscheidenden Partien gewannen. Lucas überspielte Klaus Bischoff. Der zum Team gestoßene Martin gewann gegen Fedorovsky. Jari erwischte seine schlechteste Partie und verlor gegen Lokander. Nikolas nutzte eine feine Schlusskombi gegen Lindgren für den vollen Punkt, während Collin gegen Rafiee mit Schwarz Remis hält. Collin und Nikolas stehen somit bei 2 aus 3 und haben ihren Einsatz in der Bundesliga damit mehr als gerechtfertig, ganz starke Leistung!

Morgen geht es zum Abschluss gegen die Schachfreunde aus Berlin. Mit einem Sieg würde der vierte Platz winken.

Was ich bisher vergessen habe: Ein ganz großer Dank an die Ausrichter um die Grenke AG, Sven Noppes, das Schachzentrum Baden-Baden, die OSG Baden-Baden und die Messe Karlsruhe. Ohne eure Initiative und ohne euren Einsatz wäre diese vor Ort perfekt organisierte Meisterschaft nicht möglich gewesen.

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.