Nächster Punktgewinn für 2.Frauen

FF aktuell: Werder-Trio bei der Nationalmannschaft
Grund zur Freude: die Zweite holt einen Punkt in Hannover (Foto: Haß).
Frauen
Montag, 04.11.2019 / 12:09 Uhr

von Katharina Grote

Gute Leistung und am Ende ein Zähler: die 2. Frauenmannschaft des SVW holt beim Aufstiegskandidaten Hannover 96 einen Punkt und ist damit seit vier Spielen ungeschlagen. Zudem haben einige Werder-Spielerinnen ihre Koffer gepackt und sind auf dem Weg zu ihren Nationalverbänden. WERDER.DE liefert alle Informationen aus der grün-weißen Frauen- und Mädchenfußballabteilung:

+++ Jubiläumsspiel +++

Beim 2:2 der 1. Frauen des SVW beim BV Cloppenburg (zum Spielbericht) standen Verena Volkmer und Luisa Wensing erneut in der Startelf. Durch ihren Einsatz feierten die beiden Grün-Weißen gleichzeitig ihr jeweils 50. Spiel in der 2. Frauen-Bundesliga. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Jubiläum! 


+++ Unterwegs für ihr Land +++

Die Länderspielpause steht im Frauenbereich an. Und gleich drei Werder-Spielerinnen sind in den kommenden Tagen für ihr Heimatland unterwegs. Während Selina Cerci und Anneke Borbe zum U20-Lehrgang nach Teistungen reisen (04.-08.11.) erwartet Katharina Schiechtl zwei Länderspiele im Rahmen der EM-Qualifikation für die Endrunde 2021. Am Freitag, 08.11.2019, geht es nach Nordmazedonien und am Dienstag, 12.11.2019, empfängt die ÖFB-Elf das Team aus Kasachstan.


+++ Hannover 96 - Werder 2. Frauen 1:1 (0:0) +++

Am Sonntag hat die 2. Frauenmannschaft des SV Werder beim Zweitplatzierten, Hannover 96, durch ein 1:1 (0:0) einen Punkt mitnehmen können. Somit punkteten die Grün-Weißen zum vierten Mal in Folge und belegen damit den neunten Platz in der Frauen-Regionalliga Nord. Die Tore in der Partie ließen allerdings lang auf sich warten. In der 63. Minute erzielte Paula Rößeling das 1:0 (63.) für die Grün-Weißen, auch wenn Mattus glücklicherweise den Ball größtenteils selbst ins eigene Tor abfälschte. Allerdings konnten die Bremerinnen den Vorsprung nicht bis zum Ende halten. In der 78. Minute erzielten die Roten durch Julia Dose das 1:1. "Es war ein sehr gutes Spiel von uns und wir haben den Gegner lange im Griff gehabt. Insgesamt war es eine Partie auf sehr hohem Niveau. Es ist schade, dass wir nur einen Zähler mitnehmen konnten, da 96 eigentlich nur zu einer echten Torchance kam, die leider drin war. Dennoch war es mal wieder eine klare Leistungssteigerung. Wir sind auf einem guten Weg", sagt Trainer Sven Gudegast. Zudem erfreulich: Jessica Golebiewski stand nach ihrer langen Verletzungspause erstmals in einem Pflichtspiel für den SVW wieder auf dem Platz. 

Tore: 0:1 Rößeling (63.), 1:1 Dose (78.)

 

Mehr News zu den Werder-Frauen: